DIE DREI B.E.L LERNPRINZIPIEN

ICH WILL!

Mit positiver Einstellung zum Lernen mehr leisten

Die derzeitige pädagogische Ausbildung an unserer Privatschule basiert vorrangig auf Wissensvermittlung. Wir wecken mit unseren Lehrmethoden die Begeisterung für richtiges Lernen und Erfolgserlebnisse.

 

  • Die Wissensvermittlung wird auf Tempo und Entwicklungsstand jedes einzelnen Kindes abgestimmt.
  • Das Kind wird auf dem Weg zur Selbstorganisation begleitet.
  • Talente/Stärken werden bewusst und individuell ausgebaut.
  • Das Lernen erfolgt in Kleingruppen.
  • Individuelle Zuwendung durch bestens ausgebildete Pädagogen.
  • Wir lehren gehirn- und gedächtnisgerecht und legen auch besonderen Wert auf kreatives und bewegtes Lernen mit allen Sinnen.
  • Wir gehen auf die Interessen des Kindes ein.
  • Leistung bedeutet für uns nicht Zwang, sondern Freude: Leistung mit Begeisterung!
  • Lebensnahes Lernen steht bei uns immer im Vordergrund.
  • Wir machen Lernen zum Erfolgserlebnis!

ICH MACHE!

Zum eigenverantwortlichen Handeln begleiten

Gerade in den ersten Schuljahren sind die Unterschiede in den Entwicklungsstufen der einzelnen Kinder besonders groß. Wir holen jedes Kind auf seinem individuellen Entwicklungsstand ab und begleiten es zu eigenverantwortlichem Handeln.

 

  • B.E.L. unterstützt das Heranreifen des Kindes zu einer Persönlichkeit, die Verantwortung übernimmt – für sich selbst und die Gesellschaft.
  • Sie lernen, Entscheidungen zu treffen und mit den Konsequenzen umzugehen.
  • In der Schule übernimmt jedes Kind konkrete Aufgaben in der Gemeinschaft.
  • Regelmäßig werden Ziele vereinbart und reflektiert.

ICH BIN!

Mit Selbstvertrauen in der Gemeinschaft sicher auftreten

Selbstbewusstes Auftreten in der Gemeinschaft stärkt das Vertrauen des Kindes in seine Fähigkeiten und bildet eine wichtige Grundlage für seine persönliche Zufriedenheit, für die persönliche Weiterentwicklung sowie in weiterer Zukunft auch für beruflichen Erfolg. Wir begleiten Ihr Kind dabei, ein selbstsicherer, mündiger Mensch zu werden, der mit anderen respektvoll umgeht.

 

  • Wir fördern das Selbstvertrauen gezielt im Unterricht: Auf selbstständige Projektarbeit und regelmäßige Präsentationen vor und in der Gruppe wird großer Wert gelegt.
  • In Projekten und Rollenspielen lernen die Kinder, ungezwungen vor größeren Gruppen aufzutreten.
  • Auch Schulfeiern werden für Auftritte in der Gemeinschaft gezielt genutzt.
  • Respektvoller gegenseitiger Umgang wird bewusst gepflegt – auch zwischen Lehrer und Schüler.
  • Wir fördern bewusst gegenseitiges Zuhören.
  • Wir legen Wert auf gute Umgangsformen und Tischkultur, Ordnungsbewusstsein und Achtung fremden Eigentums.

Duale Leistungsbeurteilung

Die Leistungsbeurteilung erfolgt mit Schulnoten auf Basis des österreichischen Lehrplans. Zusätzlich gibt es einen umfassenden verbalen Bericht. Durch regelmäßige Lernzielkontrollen wird der Lernfortschritt reflektiert.

Pädagogik

Allgemeines zum Konzept unserer Privatschule

Das pädagogische und organisatorische Konzept der B.E.L. orientiert sich:

  • am klassischen österreichischen Bildungssystem
  • an neuesten Forschungserkenntnissen aus den Bereichen
    • ganzheitliche Pädagogik
    • Gestalt- und Erlebnispädagogik
    • Neurobiologie
    • Bildungsmanagement
    • Schulentwicklung
  • an praktischen Anforderungen an die Organisation eines funktionierenden (Schul-)Alltags

Struktur & Aufbau

B.E.L. ist eine familiär strukturierte Privatschule mit Nachmittagsbetreuung, bei der die Kinder von der 1. bis zur 4. Schulstufe nach dem öffentlichen Lehrplan für Volksschulen unterrichtet werden. Der Unterricht findet in Gruppen von bis zu 16 Kindern pro Klasse statt.

Die Privatschule umfasst ein „durchgängiges und durchlässiges“ Bildungssystem.

Pädagogisches Prinzip

Lernen und Lehren richten sich an der B.E.L. nicht nach dem „Gießkannenprinzip“, sondern nach den Entwicklungszyklen und den Begabungen unserer Schüler.

Moderner Unterricht und zeitgerechtes Lehren haben schon lange nichts mehr mit der bloßen trockenen und verstaubten Vermittlung von Lerninhalten zu tun:

  • Theoretische Inhalte werden mit praktischen Beispielen, Übungen und Anwendungsmethoden, in denen sich die Schüler selbst finden, vernetzt.
  • Der gezielte Einsatz von individuellen Lernmaterialien und Unterrichtsmethoden ermöglicht einen „vielfältigen und kreativen Unterricht“, der begeistert, bereichert und lebensnah ist.

Der Kreativität und der Vielzahl verschiedener Unterrichtsmethoden sind keine Grenzen gesetzt. Wichtig ist, dass die Methoden gezielt auf die Lerngruppe sowie die Lerntypen abgestimmt sind. In spielerischer Form (z. B: Laufrechnen oder Laufdiktat) wird auch Bewegung in den Unterricht integriert.

B.E.L. & Gesundheit

Gesundheitstraining im Schulalltag bedeutet:

  • Pausengestaltung mit Spaß und Bewegung
  • Augenmerk auf ausgewogene Ernährung
  • Regelmäßiger Einsatz von Bewegungsübungen am Lernarbeitsplatz
  • Lernrituale, Juniormanagement und Lernspiele gehören zum Tagesablauf.
  • Gemeinsames Mittagessen unter dem Aspekt des sozialen Lernens – Tischkultur und Verhaltensknigge lassen wir von klein auf wachsen.

Resümee

Gesunde Kinder sind leistungsfähige und glückliche Kinder!

Begabtenförderung

Besonders im Volksschulalter kann es große Unterschiede bei den Entwicklungsstufen der Kinder geben. Wir nehmen jedes Kind mit seiner individuellen Persönlichkeit, mit seinen Stärken und Schwächen wahr, gehen auf jedes Kind ein und holen es auf seinem individuellen Entwicklungsstand ab. Wir fördern und fordern die Kinder in angemessenem Ausmaß. So entstehen Erfolgserlebnisse, die das Kind weiter beflügeln und die positive Einstellung zum Lernen festigen.

Resümee

  • Unterricht in überschaubaren Gruppen ermöglicht das Eingehen auf das einzelne Kind.
  • Die B.E.L. Lehrmethoden begeistern für das Lernen und vermeiden sowohl Über- als auch Unterforderung.
  • Die entstehenden Erfolgserlebnisse spornen das Kind zur Leistungssteigerung an.

B.E.L. Klassen- und Schulklima – vom Individuum zum Teamplayer

Die Fähigkeit, sich in ein Team zu integrieren, ist auch für „geborene Einzelkämpfer“ wichtig und beeinflusst den späteren Erfolg im Leben. Jedes Kind übernimmt daher bei uns bestimmte Aufgaben für die Gemeinschaft. Wir definieren regelmäßig gemeinsam Ziele und reflektieren sie und achten auch immer auf einen respektvollen Umgang miteinander.

Besonderheiten zum Einrichtungskonzept & zur Gestaltung der Klassenräume

  • Wir lehren und lernen im Kreis.
  • Lernplätze (Stühle und Sessel) wachsen mit den SchülerInnen mit.

Wir richten besonderes Augenmerk auf die Farbgestaltung der Klassen. In der modernen Pädagogik wird der Klassenraum neben dem Lehrer und den Schülern als „dritter Pädagoge“ bezeichnet. Kinder sind Entdecker, sie wollen lernen und wollen immer besser werden, vor allem, wenn die Umgebung sie anspricht und herausfordert.

Unser Ziel ist, dass sich alle Beteiligten rundum wohlfühlen.

Ordnungsbewusstsein und Achtsamkeit auf fremdes Eigentum:

Schon Montessori erkannte, dass äußere Ordnung wichtig ist, um innere Ordnung zu erlangen. Unser ganzheitliches Einrichtungskonzept lässt das Ordnungsbewusstsein der Kinder von klein auf wachsen.

Schüler lernen bereits im Klassenverband, Verantwortungsbereiche zu übernehmen!

Wir aktivieren das soziale Engagement von „klein“ auf. Jeder Schüler erhält dem Alter, der Entwicklung und dem Begabungspotenzial entsprechend eine sogenannte Koordinatoren-Aufgabe als „Junior-Manager“. Somit lernen Kinder in kleinen Bereichen, die dem alltäglichen Schulalltag entsprechen, Verantwortung zu übernehmen.

B.E.L. für Eltern

Das bietet unsere Privatschule Ihnen als Eltern:

  • B.E.L. ist kooperativer Partner in Bildungs- & Erziehungsfragen.
  • B.E.L. bietet regelmäßige pädagogische Nachmittage an.
  • Schulveranstaltungen und Projekte, die auch Ihnen Spaß und Freude bereiten.
  • Betreuungsangebote, die zur Vereinbarkeit von Schule, Familie und Beruf beitragen.

Resümee

Glückliche, zufriedene, gesunde und leistungsfähige Kinder = glückliche Eltern!

Lehrplan

Die B.E.L. hat das Öffentlichkeitsrecht und orientiert sich am österreichischen Lehrplan für Volksschulen (Basisinhalte). Darüber hinaus gibt es den neuen Unterrichtsgegenstand „Persönlichkeitsentfaltung und Lebensbildung“.

 

Zusätzlich veranstaltet die Privatschule lebensnahe Unterrichtsprojekte, um so die wichtigen Bildungsziele wie soziale und kommunikative Kompetenz im Sinne des lebenslangen Lernens zu vermitteln und zu trainieren.

 

    bel-adminProfil